Ski-Club Seedorf 1992 e.V.

Rückblick Canada 2018

 

In der Vergangenheit mehrfach angekündigt wurde passend zur Jubiläums-Saison das Unternehmen „Skisafari in Kanada“ in Angriff genommen. Es brauchte doch einige Anläufe in den letzten Jahren bis ein passender Termin gefunden war. Im Sommer 2017 war es dann soweit und wir konnten eine Reisegruppe aus 8 SCS Mitgliedern zusammenstellen.


Nach einigen Monaten der Vorbereitungen bestieg man in Frankfurt den Flieger, der die Teilnehmer nach Vancouver brachte. Dort kam man gegen Mittag Ortszeit an und nach der Übernahme der Mietfahrzeuge führte der Weg ins Hotel, welches sich in Downtown Vancouver nur wenige Schritte vom Strand entfernt befand. Für den Rest des Tages wurde ein Streifzug am Pazifikstrand und durch die Stadt unternommen und zum ersten Mal die kanadische Gastronomie besucht. Am nächsten Morgen hieß es nach dem Frühstück bereits wieder auschecken und nach einem Abstecher durch den Stanley Park ging es auf dem Trans-Canada Highway Richtung Osten.


Unterwegs besuchte man noch die Fraser River Lodge, wo man von Frank Staiger empfangen wurde. Der frühere Beffendorfer, der vor 28 Jahren ausgewandert war, freute sich über den Besuch aus der alten Heimat und zeigte den Reisenden das Anwesen, welches er vor einigen Jahren direkt am Flussufer errichtet hat.


Schließlich ging es weiter zum Etappenziel nach Sun Peaks, wo man die folgenden drei Tage bei grimmiger Kälte aber besten Schneeverhältnissen das Skigebiet erkundete.


Die nächste Station war dann das Städtchen Revelstoke, früher ausschließlich auf Heli-Skiing ausgerichtet gibt es seit 10 Jahren auch ein Resort dessen grandioses Skigebiet neben präparierten Pisten eine Vielzahl von Tiefschneevarianten und spektakulären Waldabfahrten bietet. Abends entspannte man sich in einer der Hot-Tubs oder dem Schwimmbecken im Außenbereich des Hotels.


Anschließend führte die Tour mit einem Abstecher nach Kicking Horse durch mehrere Nationalparks nach Banff dem letzten Etappenziel. Im Elk & Avenue Hotel bezog man für drei weitere Nächte Quartier, um die umliegenden Skigebiete von Sunshine Village und Lake Louise mit seiner weltberühmten Abfahrtsstrecke zu besuchen. Abends ließ man die ereignisreichen Tage in den zahlreichen Restaurants und Pubs von Banff ausklingen. Mit der Fahrt nach Calgary und dem anschließenden Heimflug endete nach 11 Tagen das Abenteuer „Kanada 2018“ und man kehrte mit etwas Wehmut und voll von Eindrücken und Erlebnissen nach Deutschland zurück. Zum Schluss stellten alle Teilnehmer unisono fest, dass dies nicht der letzte Trip nach Kanada war.