Ski-Club Seedorf 1992 e.V.

Über uns

Werte Vereinsmitglieder,

Liebe Freunde des Ski-Club-Seedorf !

 

„Ein gelungener Start, kein Schnee im Schwarzwald und ein abruptes Ende“ das wäre die Kurzbeschreibung der vergangenen Wintersaison. Doch unser Vereinsjahr besteht erstens nicht nur aus dem reinen Wintersport und zweitens sind die bis dahin getätigten Unternehmungen durchaus erwähnenswert: Saisoneröffnung, Kinder- und Jugendfreizeit, die Tagesausfahrten in die Lenzerheide, und nach Samnaun wurden gut angenommen – die Teilnehmerzahlen konnten sich sehen lassen.

 

Nach über 20 Jahren besuchten wir Ende Januar wieder Mal das Skigebiet Portes du Soleil im Grenzgebiet der schweizer- und französischen Alpen. Im Örtchen Chatel südlich den Genfer Sees hatten wir ein schmuckes Ferienhaus bezogen und verbrachten ein paar erlebnisreiche Tage.

 

Die Ausfahrt in die Dolomiten fiel dann bereits den veränderten Verhältnissen zum Opfer – nach der Einstufung Südtirols als Risikogebiet blieb uns nichts anderes übrig als die Reise abzusagen. Kurz darauf machte Italien die Grenzen dicht und somit entstand uns wenigstens kein finanzieller Schaden. Somit endete die Saison 2019/20 nach einem letzten Skiwochenende am 15. März ziemlich abrupt.

 

Leider blieben die Schneefälle in unserer Gegend nahezu gänzlich aus und so konnten weder die Vereinsmeisterschaften abgehalten noch die Loipe gespurt werden. Unser frisch instand gesetztes Spurgerät musste den Winter in der Garage verbringen. An dieser Stelle gilt ein herzlicher Dank an Martin Stern-Fautz der uns die Unterstellmöglichkeit zur Verfügung stellt. Ungeachtet der äußeren Umstände haben wir versucht für die kommende Saison wieder ein interessantes Angebot in unserem Vereinsprogramm zusammen zu stellen.

 

Mit der Skigymnastik haben wir bereits Mitte Oktober wieder begonnen die Teilenehmer auf die bevorstehende Wintersaison fit zu machen. Zwar mit veränderten Bedingungen, die der aktuellen Situation geschuldet sind, aber wir wollen damit ein Stück Normalität in unser Vereinsleben zurückholen. Vorbehaltlich der Durchführbarkeit werden wir mit der Eröffnungsausfahrt in die neue Saison starten. Ebenso stehen die Jugendfreizeit, Alpenhauswochenende und Tagesfahrten mit Schneebeben auf dem Programm. Mehrtagesfahrten nach Davos und die Dolomitenausfahrt im März runden das Angebot ab.

 

Bei entsprechenden Bedingungen werden wir auch sicherlich wieder die Loipe der Gemeinde Dunningen spuren und die Vereinsmeisterschaft im Schwarzwald durchführen.

 

Das Alles steht und fällt jedoch mit den Entwicklungen des Infektionsgeschehens in den nächsten Wochen und Monaten. Wir müssen und können nur „auf Sicht fahren“ und uns den jeweiligen Gegebenheiten anpassen.

 

Wir vom Ausschuss wünschen Euch trotz allen Widrigkeiten, die die derzeitige Krise mit sich bringt, eine Saison 2020/2021 mit viel Schnee, zahlreichen Skitagen sowie vor allem Gesundheit.

 

Wolfgang Gerst

1. Vorsitzender